Die Anwendung der AQUAQUANT-Geräte

 

Vorab: Spüren Sie das Wunder!

Die Wirkung des AQUAQUANT ist unmittelbar spürbar. Machen Sie dazu vor der Befestigung des AQUAQUANT-Stabes eine einfache Probe an einem Waschbecken: Drehen Sie den Kaltwasserhahn auf, und lassen Sie Ihr herkömmliches Leitungswasser einige Sekunden lang über eine Hand laufen – bis zum Handgelenk. Dann legen Sie den Stab an den Eckventilen unter dem Waschbecken quer über die beiden Zuleitungen. Nachdem noch etwas Wasser durchgeflossen ist, halten Sie die andere Hand unter den Strahl. Beide Hände nicht abtrocknen, sondern gut abtropfen lassen.

Oft schon während das AQUAQUANT-Wasser über die Hand fließt, auf alle Fälle aber nach dem Abtropfen spüren Sie den Unterschied: Die Haut fühlt sich weicher, sanfter an, fast wie eingecremt. Die Finger gleiten leicht und zart aneinander vorbei, während die Haut der anderen Hand mit dem herkömmlichen Wasser deutlich reibt. Oft wird die mit AQUAQUANT-Wasser benetzte Hand auch als wärmer, lebendiger, wie angenehm kribbelnd empfunden.

So befestigen Sie den AQUAQUANT-Stab

Wählen Sie zunächst einen günstigen Einbauort. Wenn Sie in einem Wohnhaus (bis zum Vier-Familienhaus) einen AQUAQUANT möglichst gleich bei der Hauseinführung anbringen, vitalisiert und belebt er das gesamte Brauch- und Trinkwasser Ihres Hauses. In jedem Fall sollte er vor der ersten Abzweigung der Wasserrohre montiert werden.

Es genügt, den Stab mit den mitgelieferten Kabelbindern eng an der Wasserleitung anliegend zu befestigen. Sie brauchen keine Leitung zu ändern oder aufzusägen. Die Strömung des Wassers im Leitungsrohr soll möglichst die gleiche Richtung haben wie der Schriftzug des AQUAQUANT-Etikettes – Leserichtung = Fließrichtung des Wassers.

Besonders günstig – aber nicht zwingend nötig – ist es, den Stab in der Nähe einer Rohrbiegung so anzubringen, dass ein Ende direkt auf die Innenkrümmung des Winkelstücks zeigt. Denn der 
stabförmige AQUAQUANT verströmt seine Wirkung nicht nur in die Breite, sondern auch intensiv in Längsrichtung. Damit wird das abgewinkelte Rohrstück zusätzlich in die Wirkung einbezogen.

Der AQUAQUANT wirkt durch jeden Werkstoff hindurch auf das Leitungswasser reinigend und belebend. Es ist also unerheblich, ob die Leitung aus Eisen, Edelstahl, Kupfer, Blei oder Kunststoff besteht.

In einer Etagen­wohnung kann es sein, dass Sie nicht an die Hauptwas­serlei­tung herankom­men. Vielleicht laufen aber die Kalt- und die Warm­­wasser­Iei­tung irgendwo sichtbar neben­einander. Dann machen Sie den AQUAQUANT-Stab möglichst schräg über die Leitungen fest. Sind die Wasser­leitungen kom­plett unter Putz und Flie­sen verlegt, dann montie­ren Sie den Stab an den Aufputz-Was­ser­zähler zum Beispiel im Bad. Auch dann ist es günstig, wenn er längs der verborge­nen Lei­tung liegt (even­tuell mit einem Me­tall­suchgerät orten). Anderenfalls legen Sie den AQUAQUANT einfach quer über die beiden Eckventile, die meist unter dem Wasch- oder Spülbecken angebracht sind – wie bei der anfangs beschriebenen Vorab-Probe. Der Stab wirkt dann wie eine Art Kontaktbrücke. Das geht auch bei den meisten Wannenzuläufen, sofern dort zwei Hähne vorhanden sind. Die Befestigung ist mit den beiliegenden Kabelbindern leicht zu bewerkstelligen.

Falls Sie den AQUAQUANT-Stab auf Reisen mitnehmen wollen oder gelegentlich zum Beispiel in den Keller zur Waschmaschine, die eine separate Zuleitung hat, ist eine leicht lösbare Befestigung mit Kordel oder Klettband zweckmäßig.

Wasch- und Spülmittel geringer dosieren!

AQUAQUANT-Wasser ist um einiges stärker schmutz- und fettlösend als herkömmliches Leitungswasser. Kalk lagert sich dort, wo das Wasser fließt, ohnehin nicht mehr nennenswert an. Bestehende Ablagerungen lösen sich in AQUAQUANT-Wasser sogar. Dosieren Sie daher Wasch- und Spülmittel deutlich geringer.

Wir verwenden in der Spülmaschine und beim Waschen mit (enthärterfreien) Biowaschmitteln keine Enthärtersalze mehr. Der Wasserfilter in der Espressomaschine ist ausgebaut. Inzwischen reinigen wir das fettverspritzte Cerankochfeld und eingefettete Backbleche ganz einfach nur mit einem Mikrofaser-Spültuch und AQUAQUANT-Wasser – ohne Spülmittel.

Kaltes Nachspülen schwemmt Kalkstaub weg

Der AQUAQUANT löst die Inhaltsstoffe des Wassers in feinste Teilchen auf – auch den Kalk. Warmes oder heißes Wasser verdunstet aber sehr schnell, wobei sich zum Beispiel an der Innenwand des Wasserkochers, an von Hand heiß gespültem Geschirr, an der Duschwand oder im Waschbecken ein Hauch von Kalkstaub absetzt. Dieser wird einfach weggeschwemmt, wenn Sie jeweils kurz mit kaltem Wasser nachschwenken. Auch löst sich die hitzebedingte Kalkkruste am Metallboden des Wasserkochers in Platten ab, wenn Sie ihn nach Gebrauch mit etwas kaltem Wasser bedeckt stehen lassen.

Der AQUAQUANT-Durchfluss-Aktivator

Beim Duschen mit dem zusätzlichen AQUAQUANT-Durchfluss-Aktivator können Sie die entspannende und belebende Wirkung des „neuen“ Wassers besonders intensiv erfahren. Sie spüren die Vitalität. Die Haut und die Haare sind nach dem Duschen seidig glatt. Aus Anwenderberichten wissen wir, dass sich Hautprobleme, oft auch langwierige Hautkrankheiten, meist schon nach kurzer Zeit bessern oder lösen. Außerdem neutralisiert das Gerät nachteilige Einflüsse, denen das AQUAQUANT-Wasser auf dem Weg durch die Wohnung ausgesetzt ist (z. B. durch elektromagnetische Felder von Stromkabeln in der Nähe der Wasserleitung).

Der AQUAQUANT-Durchfluss-Aktivator hat beidseits ½-Zoll-Gewinde. Zur Montage schrauben Sie einfach den Brauseschlauch der Dusche an der Wand oder Armatur ab, drehen an seiner Stelle den Aktivator an und befestigen an dessen unteren Ende den Brauseschlauch wieder. Das Wasser fließt durch den AQUAQUANT-Aktivator mit zehn rundum angeordneten Kammern hindurch. Sie können ihn auch im Urlaub leicht an jedem ½-Zoll-Gewinde anbringen und haben so überall immer bestes Wasser zur Verfügung.

Das vitalisierende AQUAQUANT-Amulett

Dieser kleine Anhänger vitalisiert Ihr Körperwasser und gleicht energetische Defizite im Wasserhaushalt des Körpers aus. Dieser besteht zum weitaus größten Teil aus Wasser, dessen Qualität alle Lebensprozesse maßgeblich beeinflusst. Reines, belebtes Wasser begünstigt den Stoffwechsel, die Zellregeneration, die Entgiftung und schließlich die Gesundheit und das Wohlbefinden. Träger des AQUAQUANT-Amuletts berichten, dass sie sich
schon nach kurzer Zeit frischer, aktiver und deutlich belebt fühlen.

AQUAQUANT-Wasser für (Whirl-)Pools

Haben Sie einen Whirlpool oder ein Schwimmbad im Haus? Mit einem speziellen AQUAQUANT-Gerät brauchen Sie dem Badewasser keine chemischen Mittel wie Chlor mehr zuzusetzen. Es bleibt ohne Giftbelastung nachweisbar keimfrei und pH-stabil. Das Wasser wird angenehm weich, AQUAQUANT verhindert harte Kalkablagerungen und bewirkt, dass die Haut der Badenden glatt und geschmeidig wird. Ein Umbau der Anlage ist nicht nötig. Das Gerät wird in das Vorsieb der Filterpumpe gestellt, dort intensiv vom Wasser umströmt und übergibt so die physikalischen Eigenschaften, wenn die Filterpumpe läuft, an das Badewasser. Kein Verschleiß, kein Verbrauch. Fragen Sie uns danach.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren AQUAQUANTen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Güdelhöfer GbR ∙ 0911-3658713 oder 2369173 ∙ guedelhoefer[at]aquaquant.de